Stromwechsel leicht gemacht

Wir wissen aus vielen Untersuchungen, dass die große Mehrheit der Frauen sich vehement gegen Atomenergie ausspricht. Nur schade, dass die Kluft zwischen Einstellung und Verhalten doch sehr groß ist. Dabei ist es so einfach: der Wechsel zu Ökostrom ist eine sinnvolle Sache und einer der unaufwändigsten Schritte auf dem Weg in eine atomstromfreie Zukunft. Richtig wirkungsvoll wird der Stromwechsel dann, wenn viele VerbraucherInnen den Schritt weg von den großen Energieversorgern machen und zu unabhängigen Ökostromanbietern wechseln, denn dann bekommen die Atomkonzerne die Konsequenzen ihrer Politik richtig zu spüren.
Die Erfahrung zeigt aber, dass sich die meisten Menschen mit dem konkreten Wechsel schwer tun. Sei es, weil sie eine Versorgungslücke befürchten oder nicht wissen, ob der Ökostrom ‚echt’ ist, verwirrende Tarife, widersprüchliche Werbebotschaften tun ein übriges – oder es kommt immer wieder „etwas dazwischen“.
Um Frauen den Wechsel des Stromanbieters zu erleichtern, bieten wir Stromwechseltrainings an, bei denen über die Grundlagen von Ökostrom und wie man den „richtigen“ Anbieter erkennt und wie der Stromwechsel vonstatten geht informiert wird; aber auch darüber, wie man trotz vermeintlich teurerem Ökostrom Geld sparen kann. Im Gespräch mit Expertinnen können offene Fragen geklärt werden.
Die nächsten Ökostromtrainings für Frauen finden am 8.9.2010 von 17-20:00 im Frauentreffpunkt „Die Schmiede“ oder am 28.9.2010 von 18 bis 21:00 im Frauenzentrum „Schokofabrik“ statt.